#Jungschar&Minis

Ministrantennachwuchs

Sich feierlich anziehen, auf die Haltung achten, Hände waschen, Wasser und Wein eingießen, das Evangeliar halten, Glocken läuten, das Weihrauchfass schwenken. All das sind einfache, aber bewusst gesetzte Handlungen. Liturgie - die Form des Gottesdienstes - spricht alle Sinne an. Das erleben unsere Ministrantinnen und Ministranten hautnah - und machen es für alle anderen Gottesdienstteilnehmer erlebbar. Etwa auf 50.000 wird die Ministrantenzahl in Österreich aktuell geschätzt. Einige Kinder und Erwachsene tun derzeit in St. Christoph diesen Dienst. 

Egal ob Kind oder Erwachsener, Ministrant sein heißt, den Gläubigen beim Feiern zu helfen. Das ist mit Verantwortung verbunden. Dazu proben wir und bemühen uns auch etwas um Disziplin. Im Vordergrund steht aber die Freude, die wir daraus gewinnen, diesen Dienst im Zentrum der Feier in Gemeinschaft auszuüben. Diese Gemeinschaft wollen wir pflegen, bei Ministrantenstunden mit etwas Lernen und viel Spiel, bei Ausflügen (Miniskitag) und - wer weiß - vielleicht wird es auch wieder ein Sommerlager geben.

Willst du uns sehen? Dann komm zum Gottesdienst!

Übrigens: Seit Oktober 2020 finden die Ministrantenstunden planmäßig gemeinsam mit den Jungscharstunden am Mittwoch von 16 bis 17 Uhr im Pfarrheim statt. Im Anschluss daran können die Minis dann mit Unterstützung von Pfarrer Bogdan und Josef Gargela bis ca. 17:45 Uhr den Dienst am Altar üben und ein "Abendlob mit Abendbrot" genießen.

Aufgrund der Corona-Pandemie finden die Ministrantenstunden derzeit an jedem zweiten Freitag von 16 bis 17 Uhr in der Kirche statt. Nähere Informationen bei Josef Gargela.


Wenn auch du Ministrant/in werden möchtest, dann melde dich bitte bei unserem Herrn Pfarrer, bei Josef Gargela (0660/654 42 06) oder bei Christian Ecker (0664/73069289). Wir freuen uns auf dich!