„Der Dirndlgwandsonntag ist ein besonderer Festtag, da er uns an die hl. Notburga erinnert, die durch ihre tiefe Frömmigkeit und Nächstenliebe zu einer Volksheiligen wurde, die auch für unsere Zeit ein besonderes Vorbild ist“, sagt Erzbischof Dr. Christoph Kardinal Schönborn, Diözese Wien.

„Bräuche und Volkskultur sind wertvolle Orientierungspunkte, die Jung und Alt verbinden. Der bereits traditionelle Dirndlgwandsonntag spricht viele Menschen an und es freut mich besonders, dass das gemeinsame Feiern der hl. Messe ein wichtiger Teil dieser Tradition ist.“, will den bevorstehenden Sonntag
Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, Diözese St. Pölten so sehen

 „Der Dirndlgwandsonntag ist ein besonderer Festtag, da er uns an die hl. Notburga erinnert, die durch ihre tiefe Frömmigkeit und Nächstenliebe zu einer Volksheiligen wurde, die auch für unsere Zeit ein besonderes Vorbild ist“, sagt Erzbischof Dr. Christoph Kardinal Schönborn, Diözese Wien.

„Bräuche und Volkskultur sind wertvolle Orientierungspunkte, die Jung und Alt verbinden. Der bereits traditionelle Dirndlgwandsonntag spricht viele Menschen an und es freut mich besonders, dass das gemeinsame Feiern der hl. Messe ein wichtiger Teil dieser Tradition ist.“, will den bevorstehenden Sonntag
Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, Diözese St. Pölten so sehen.

 

09. Oktober 2016

 

ERNTEDANKFEST in St. Christoph

 

9.30 Uhr      Erntedankfestmesse in der Pfarrkirche

 

anschl. Frühschoppen

mit Alex Cachée -Livemusik

im und vor dem Pfarrheim

 

Kuchenbuffet – Mittagsgrill -Sturmstand

 

Kommen Sie und danken Sie mit uns

 


 

Wir wünschen einen gelungenen Start ins neue Arbeitsjahr

und den

Schülerinnen und Schülern einen frohen Schulbeginn

 


 


 

Urbani-Kränzchen in St. Christoph ein schöner Erfolg

Der Hl. Urbanus - Schutzpatron der Winzer - war Namensgeber des heurigen Kränzchens in St. Christoph, hat er doch einiges mit der Pfarrgemeinde gemein: Die Urbanus-Glocke, gespendet von den Badener Weinhauern 1957 zur Weihe der Kirche, läutet täglich um 11 Uhr. Er selbst ist auf der Heiligenwand in der Apsis gleich neben Christoph als Mit-Patron der Kirche abgebildet und heuer durften wir in seinem Namen feiern:

Einige Badener Winzer unterstützen dies durch ihre Weinspende, sodass wir zu einer Weinkost einladen konnten. Die Pfarrjugend eröffnete mit einer modernen Tanzformation, die Badener Volkstanzgruppe brachte sich mit einigen Publikumstänzen wunderbar ein, DJ Fun Nilly sorget für tolle musikalische Stimmung und die Sektbar durfte den Durstigen kühle, prickelnde Getränke reichen.

Am Ende trafen sich die Gäste in der Jugend-Bar im Keller wo bis zum Morgengrauen gefeiert wurde.

Danke an die Vielen Mithelfer

Danke an die Badener Winzer:

Weinbau Rudi HOFMANN

Weinhof SCHMID-KOGLER

Weinbau Adi MAYER

Weinbau Andreas RAMBERGER

Weingut Franz SCHWABL

Weingut Karin GRAF

Weinbau Rudi GEHRER

URBANUSSCHENKE Baden

Weingut Klaudia ZIERER

 

Unsere Fotos findet ihr auf Facebook bzw hier auf der kommenden Seite 

 

 


 

 

Besuchen Sie uns zwischenzeitig auf unserer aktuellen

Facebook-Seite

St. Christoph - Baden

mit Fotos, Terminen und Nachberichten zu Veranstaltungen

Diese Facebookseite ist offen!

 


 

 Neue DVD erschienen

Uraufführung der Christophorusmesse in Bild und Ton

Zu Christkönig 2014 komponierte unser Regens Chori Kapellmeister Gerhard Lagrange seine "Christophorusmesse"! Davon gibt es nun eine von Chefred. Werner Predota gestaltete DVD.
Der Film ist ca. 80 Minuten lang und beinhaltet alle Musikstücke und Reden. Der Film kostet 15 Euro.5 Euro davon würden der Pfarre als Spende zur Verfügung gestellt werden.

Erhältlich bei:
Werner Predota
T/F 0043/2252/24824
M 0043/664/5168668

 In der Pfarrkanzlei St. Christoph

 

 


 

 Festschrift und Jubiläumsmarken

Mit der Veröffentlichung des Festschrift-Buches ist es gelungen, neben einer historischen Abhandlung zum Kirchenbau auch die letzten 5 Jahrzehnte der Pfarrpastoral zu dokumentieren. Ebenso findet sich das Jubeljahr 2007 umfassend aufgearbeitet. Alle Predigten und Reden sind nachzulesen und regen so weiterhin zur Reflexion an. Bei der Präsentation wurde festgestellt, dass es schön wäre, wenn ein jeder Haushalt der Pfarre solch ein Standartwerk im Bücherregal stehen hätte. Übrigens: Als Weihnachtsgeschenk auch hervorragend geeignet. Die Jubiläumsbriefmarken wurden von der Schülerin Anna-Sophie Prosquill und von Prof. Mag. Michael Bottig gestaltet. Eine genaue Beschreibung der Marken findet sich ebenso in der Festschrift. Die Nominale beträgt € 0.55. Mit Unterstützung des Badener Briefmarkenvereins ist es gelungen ein großes Kontingent Briefmarken über die Staatsdruckerei drucken zu lassen. In Zeiten des E-Mails und dem automatisierten Frankieren ist nun St. Christoph kunstvoll auf den diversesten Aussendungen vertreten, was unsere Besonderheit durchaus heraushebt. Nicht nur für Sammler ist der Besitz der Jubiläumsmarken ein Gewinn.

Die hartgebundene 126seitige Festschrift und die beiden Jubiläumsmarken sind in der Pfarrkanzlei zu den Bürozeiten erhältlich. 

Festschrift: € 29 –

Briefmarke: € 2,50

Header1.jpg
© 2015 Pfarre St. Christoph | Impressum